Direkt zum Seiteninhalt

Seen

Region > Floegelnbilder
Seenlandschaft
Drei Seen mit einer Größe von insgesamt drei Quadratkilometern prägen die Landschaft um Flögeln. Sie sind zugleich beliebte Anziehungspunkte für Urlauber und Gäste.
Flögelner See
Der Flögelner See hat eine Ausdehnung von 1 x 1,5 km bei einer Wassertiefe von 1,5 Metern. Die urwüchsige Uferzone steht unter Naturschutz. Angeln ist mit Genehmigung des Fischers möglich. Spaziergänger können auf Deichen und Wegen um den See herum wandern.
Halemer und Dahlemer See
Diese beiden Seen stehen unter Naturschutz, sind aber auf Wanderwegen erreichbar.
Aussichtstürme
An allen Seen bieten Aussichtstürme Rundblicke über die weiten Wasserflächen und die urigen Uferzonen.
------------------
Karte mit Daten von "openstreetmap"
Flögelner See
Halemer See
Dahlemer See
Der Dahlemer See ist allseits von Moor umgeben, an der Ostseite von einem Hochmoor. Durch den steten Wellenschlag, hervorgerufen von den meist westlichen Winden, bricht das Moor dort fortlaufend ab. Im Gegenzug verlandet die westliche Uferzone, so dass der See gewissermaßen in östlicher Richtung "wandert". Ein großer Teil des abgetragenen Moores wird allerdings mit dem Wasser fortgetragen.
Der Effekt besteht im Übrigen seit Jahrhunderten und es heißt, dass sich der See seit frühen Aufzeichnungen bereits um 100 m verschoben hat. Mit einem Fernglas vom Aussichtsturm am gegenüber liegenden Ufer des Sees betrachtet, erkennt man das kahle, von keinem Schilfhalm geschützte Steilufer.
Zurück zum Seiteninhalt