Seen - Moor - Mein Flögeln

Direkt zum Seiteninhalt

Seen - Moor

Gem. Flögeln
Flögelner Seen und Ahlenmoor
Drei Seen mit einer Größe von insgesamt drei Quadratkilometern prägen die Landschaft um Flögeln. Sie sind zugleich beliebte Anziehungspunkte für Urlauber und Gäste.
Flögelner See
Der Flögelner See hat eine Ausdehnung von 1 x 1,5 km bei einer Wassertiefe von 1,5 Metern. Die urwüchsige Uferzone steht unter Naturschutz. Angeln ist mit Genehmigung des Fischers möglich. Spaziergänger können auf Deichen und Wegen um den See herum wandern.
Halemer und Dahlemer See
Diese beiden Seen stehen unter Naturschutz, sind aber auf Wanderwegen erreichbar.
Aussichtstürme
An allen Seen bieten Aussichtstürme Rundblicke über die weiten Wasserflächen und die urigen Uferzonen.
------------------
Karte mit Daten von "openstreetmap"
Hoch- und Niedermoor
Das sich nördlich der Flögelner Seen ausbreitende Ahlenmoor ist mit einer Fläche von 40 Quadratkilometern das größte Hochmoor im Landkreis Cuxhaven. Es ist zugleich eines der größten Moore Niedersachsens. Obwohl das Gebiet im Laufe der Jahrhunderte durch Torfabbau, Trockenlegung und Besiedlung stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, finden sich dort noch heute naturnahe Hochmoorreste.
Naturschutz
Ein bedeutender Anteil des Ahlenmoorgebietes steht seit langer Zeit unter Naturschutz. Durch das Aufwerfen von Wällen wird vielerorts das Regenwasser zurückgehalten und so das Moor vernässt, damit es sich auf natürliche Weise neu entwickeln kann. Die erforderlichen Maßnahmen hinterlassen anfangs einen verherenden Eindruck, wirken sich aber auf lange Sicht sehr positiv aus im Sinne des angestrebten Zwecks.

Zurück zum Seiteninhalt